F³ Kreativwirtschaft


Pyranja
Pyranja Records

  
  „Ich höre immer auf mein Bauchgefühl und tue grundsätzlich nur was mir Spaß macht. Wenn ich mich für etwas nicht 100%ig begeistern kann, fange ich gar nicht erst damit an.“

+++
geboren 1978 in Rostock +++ ledig +++ Dipl. Kommunikationswirtin, UdK Berlin

Konzept Man kann alles schaffen – was immer es auch ist, man darf nur nie daran zweifeln! Und bei mir ist es HipHop und Rap, mit einem Indie-Label und mit größtmöglicher künstlerischer Freiheit.

Gründungsmotivation
Unabhängig sein.

Start Selbständigkeit: 2004 +++ Branche: Musikwirtschaft, Sängerin, Label, Musikmanagement +++ Arbeitszeit: 24 Stunden, sieben Tage die Woche +++ Startkapital: 0 Euro.

Fremdkapital Keines.

Höhepunkte 8. Platz beim BundesVision Song Contest 2006 von Stefan Raab – und damit erfolgreichstes Indie-Label des Contests.

Tiefpunkte ... jeden Tag beginnt ein neuer Kampf ...

Controlling/kaufmännischer Bereich Man sollte vorher alles bis ins kleinste Detail durchkalkulieren und immer mit dem worst case rechnen. Das spart Enttäuschungen und Insolvenzverfahren.

Marketing Ich versuche immer alle mir zur Verfügung stehenden Kanäle zu nutzen. Hilfreich bei wenig Budget sind Kooperationen mit finanzkräftigen Sponsoren, die sich an den Marketingkosten beteiligen.

Empfehlung zur Kundengewinnung Networking!!!

Kernkompetenzen Creative-Allrounder: Ich bin alle in einer Person – Künstler, PlattenfirmenChef, Manager!

Beschäftigte Unterschiedlich je nach Auftragslage.

Netzwerke Viele Kontakte in der HipHopSzene an sich, Freunde und Kommilitonen, aber auch webportale wie: xing, studivz, myspace etc.

In meiner Selbständigkeit hat mir geholfen, dass ich aus den Fehlern der anderen gelernt habe.

Mein Ziel ist es, mir immer selber treu zu bleiben.

Pyranja +++  Pyranja Records Berlin  +++ www.pyranja.de